CNC Bauteile - Deutschland

Verwendung von Pappelsperrholz für den Bau von Segelflugmodellen.

Die Idee
Schon als Kind bestand großes Interesse am Gleiten. Mit 10 Jahren baute ich die ersten Segelflugmodelle und verbrachte viele Stunden auf dem nahe gelegenen Flugplatz. Besonders gut hat mir eine alte, zweisitzige Ka4 Rhönlerche gefallen. Die Idee, ein solches Flugzeug zu haben, kam, nachdem ich die Gelegenheit hatte, einen Flug auf dem Beifahrersitz zu begleiten.
Es war fast fünfzig Jahre später. Es war kein menschentragendes Segelflugzeug, aber es war ein sehr großes Modell.

Das Projekt
Dies war möglich, weil die Konstrukteure des Segelflugzeugmodells (Gudrun und Holger Baars) Anfang 2010 ein kleines Unternehmen zur Herstellung von gefrästen Teilesätzen und Holzbausätzen für Segelflugzeugmodelle gegründet hatten – CNC-Bauteile.eu.
Das Projekt zum Bau der Rhönlerche mit einer Spannweite von 6 Metern begann im Mai 2015 und dauerte zwei Jahre, bis der Prototyp flog. Der Erstflug am 25. Mai 2017 in Burgau war sehr erfolgreich.

Herstellung und Bau
Wie bei fast allen Flugmodellen wurde der Maßstab der einzelnen Komponenten wie Rumpf, Tragflächen, Höhenruder und Seitenruder zunächst anhand einer 3-seitigen Ansicht berechnet. Mit Hilfe verschiedener Softwareprogramme mussten diese Einzelteile für den Aufbau des großen Modells gezeichnet und die CNC-Programmdateien geschrieben werden. Gleichzeitig wurden die Baupläne im Maßstab 1:1 erstellt.

Unser Holzlieferant in Deutschland, Thoma Balsaholz GbR, sorgt für erstklassiges Holz zur Herstellung der Frästeile. 45 Jahre Erfahrung im Verkauf von Holz an Endkunden sorgen für eine ausgewählte und gleichbleibend gute Qualität.
Die Thoma Balsaholz GbR bezieht ihr Material aus Italien von der Firma Panguaneta Plywood.

Warum Pappelsperrholz verwenden
Segelflugzeuge müssen gleichzeitig sehr stabil und leicht sein. Insbesondere die Flügel sind während des Fluges stark belastet. Seit den 1960er Jahren werden daher immer modernere synthetische Fasern wie GFK, Kohle oder beispielsweise Kohlenstoff verwendet.
Das Konzept von CNC-Bauteile.eu besteht jedoch darin, nur die alten Holzgleiter nachzubilden.
Umso wichtiger ist es, auf Stabilität, geringes Gewicht und einfache Verarbeitung zu achten. Pappelsperrholz ist dafür das ideale Material. Während Balsa früher für fast alles als Massivholz verwendet wurde, können diese Teile heutzutage fast vollständig durch Pappelsperrholz mit einem fast vergleichbaren Gewicht ersetzt werden. Der Einsatz der CNC-Technologie ermöglicht es, Ausschnitte in jedem Holzstück präzise und statisch korrekt zu fräsen.
Daher bestehen unsere gefrästen Teile für die alten Segelflugmodelle zu durchschnittlich 80% aus Pappelsperrholz.

Flugeigenschaften und Flugdauer
Gute Flugeigenschaften lassen sich nicht direkt aus der Verwendung von Pappelsperrholz ableiten. Gute Flugeigenschaften ergeben sich aus einem geringen und ausgewogenen Gewicht des Modells - und die Verwendung von Pappelsperrholz trägt wesentlich dazu bei!
Die Rhönlerche fliegt sehr gemächlich und ist leicht zu kontrollieren. Ihre Flugeigenschaften sind sogar deutlich besser als die des Originals. Beim zweiten Flug konnte der Pilot mehr als 50 Minuten in der Luft segeln – und kein Motor!
Das Gewicht des fertig gebauten 6-Meter-Modells betrug rund 17 kg, was für diese Größe eines Modells mit riesigem Rumpf und tiefen Flügeln sehr leicht ist - dank Panguaneta Sperrholz!

 

Thoma Balsa GbR: https://thomabalsa.com/

CNC-Bauteile.eu:  https://www.cnc-bauteile.eu/

Projekt Information

Design
Gudrun and Holger Baars, CNC Bauteile - Deutschland
Einsatzgebiet
Bau von Segelflugzeugen
Entwicklung
2018
Ort
Hilpolstein, Deutschland

Produkte

Fotogallerie